Vita

istvan seidel, künstler, vor Entwurf mit Oktogon

Selbständigkeit
April 2003 bis heute selbständig in den Gebieten Raum/ Lichtkunst, Le­derobjekte, Malerei, Grafik, Webgestaltung, zahlreiche öffentliche Aufträge für Krankenhäuser, Museen, Vereine und Privatpersonen
2009 bis 2011 Gründung und Leitung der Produzentengalerie Halle, einer On- und Offlineplattform für junge Kunst aus Mitteldeutschland

Auslandsaufenthalt
Juni 1999 – Mai 2000 Studienaufenthalt in Budapest an der Hochschule für angewandte Künste, Fachbereich Textil/ Lederhand­werk und Siebdruck je ½ Jahr

Studium
Juli 2002 Diplom
1996-2002 HfKD Burg Giebichenstein Halle, Fachrichtung Malerei/ Textil, bei Professor Ulrich Reimkasten, Beschäftigung mit Raum- und Lichtinstallationen, öffentliche Ausstellungen und Projekte
1993-1996 Klassische Archäologie/ Philosophie Humboldt Universität Ber­lin

Schulbildung
1993 Zivildienst, St. Josephs Hospital, Wiesbaden, Krankenpflege und Transport
1992 Abitur, Friedrich List Schule Wiesbaden, Berufliches Gymnasi­um, Fachbereich Physik
1982-85 Kath. Ungarisches Gymnasium und Internat, Kastl über Am­berg, erster Zeichenunterricht, Holzschnitzkunst

Preise und Stipendien:
2016 „Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention“, Geologiestipendium in Kooperation mit der MLU/Halle und der Stadt Halle↑http://istvanseidel.de/untergrund
2011 Kunststipendium „Wilhelm von Kügelgen“ der Salzlandsparkasse Bernburg

Schulprojekte
2013-14 „Angewandte Geometrie und Tafemalerei“, Blume des Lebens und Pentagram, untersuchen und gestalten mit den 2 Grundfiguren der Geometrie, Gesamtschule Könnern, 7. Klasse
2012 „Jahresprojekt“ von der Bleistiftzeichnung Porträt zum farbigen
Gestalten mit dem ittenschen Farbkreis mit Schülern der 5. und 6. Klasse des Evangelischen Gymnasiums Könnern

Einzelausstellungen
2017 „Tafelmalerei, Bácskai Kulturpalota“ Frankenstadt/ Ungarn
2014 „Zeitgenössische Kunst im Rahmen der Händelfestspiele“, Tafelmalerei „Das goldene Rechteck“, Kultur und Kongresszen­turm, Künstlercafe, Halle,
2013 „Herbstrundgang, Atelierroute“, Bücherstube Könnern
„Kulturprodukt 2013“, Silberstiftzeichnungen, erste Schabtechniken und geometrtische Tafelmalerei, Goldene Rose Halle,
„Tanzende Sterne“, geometrische Tafelmalerei und Zeichnung Amtsgericht Bernburg
2012 „1000 Jahre Könnern“, in der Alten Likörfabrik Könnern
„Macht Geld Sinn“ Installation mit Licht zum Kongress in der Villa Kreutz Kö­then
2010 „Könneraner Schieferlichtgrafik“, Schieferfragmente und Lichtspots in der St.Wenzelskirche, Könnern   ↑http://istvanseidel.de/schieferlichtgrafik
2009 „Männer und Frauen“, Malerei und Zeichnung, Ulrichs Medienwelt, Halle
2005 „Augenlichter“,Stadtbibliothek Halle, Malerei und Zeichnung
2004 Sparkassenfiliale Mühlweg, Halle, Objekte aus Leder
2003 „Feng Shui Zentrum Halle“, Malerei und Papierarbeiten
„Hofmann und Partner“, Malerei
2002 „Dialog mit den Toten“, Diplominstallation mit 40 Petroleumlampen, Schattenobjekten und fluoreszenter Malerei, Volkspark Halle↑http://istvanseidel.de/diplom
2001 „EDAG Werke Eisenach“, Malerei und Zeichnung

Projekte, Lichtkunst, Kunst am Bau
2017 „Künstler als Gestalter der Welt“, Schaufensterinstallation mit Licht im Rahmen des BBKrium, Geschäftstelle BBK Halle↑http://istvanseidel.de/kuenstlergestalter
„Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention 2“ Lichtvitrine mit versch. Objekten im Stadtmuseum Halle    ↑http://istvanseidel.de/untergrund
2016 „Gläserner Untergrund und künstlerische Intervention 1“ Ideenausstellung, Kunststiftung Halle
2015 „8-10-12 Der nächste Schr/nitt-Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten, aber kein Professor der Welt kann einen bauen“ Lichtkunstperformance am Schalendom Planetarim Halle
2010 „Könneraner Blumenkinder“, Sandsteinrelief für die neue
Kita in Könnern
2009 „Die Kunst der Liebe“, Malerei und Lichtinstallation zu den Liebesgedichten von Ovid, Projekt Illuxion im Kabinett der Künste, Magdeburg↑http://istvanseidel.de/kunstderliebe
2007 „Biophotonenspiegel“, Flurnischengestaltung aus Caput Mortum Pigment, Aquapanel und Quarzsand in der Psychiatrie St. Barbara, Halle
2004 „Farbige Schatten“, Lichtrauminstallation St. Elisabeth Kinderkrankenhaus, Halle ↑http://istvanseidel.de/farbschatten
2002 „Der Griff nach den Sternen“, Farblichtgestaltung des Ernemannturmes der Technischen Sammlungen, Dresden zum Anlass des Turmfestes
1999 „Zu Goethes Farbenlehre“, Farblichtrauminstallation zum 250. Geburtstag von J.W. Von Goethe, Galerie im Marktschlösschen, Halle ↑http://istvanseidel.de/goethe

Ausstellungsbeteiligungen
2015 „Linien Walten“, Salus GmbH Magdeburg
„Wo sind die Elefanten“, Installation in einer Glasvitrine mit Bienenwachs und versch. Elementen, Lichthaus Halle
„Mephisto“, Tafelmalerei, Neues Theater Halle, Verein Hallescher Künstler
2011 „Das Frühlingsopfer“, mit Produzentengalerie Halle, Ausstellung und Performance, Schieferlichtgrafik und Lithografie, Art&Antik Stuttgart
Ergebnisse des „Wilhelm von Kügelgen Stipendiums“ der Salzlandsparkasse Filiale Bernburg, Tuschezeichnungen, Holzschnitt, Ölmalerei, Schieferlichtgrafik und Objektkunst
2010 „Produzentengalerie Halle“, Malerei, Grafik, Organisation und Gestaltung der Ausstellung von mitteldeutschen Künstlern in der Christlichen Akademie für Pflege und Heilberufe, Halle
2006 „Schloßkirche Droyßig“, Malerei und Lichtinstallation zusammen mit Künstler Oliver Benda
2004 „Zu Hause im Röhrenwerk“, Fluoreszente Malerei und Lichtinstallation in den ehemaligen Röhrenwerken, Böllberger Weg 170, Halle
2000 „Japanische Ode an Goethe“, Lichtrauminstallation, Schloss Neuenburg in Freyburg
1998 „Teetrinken zu Kriegszeiten“, großformatige Malerei, Künst­lerhaus 188, Halle
1996 „Ich denke, ich bin bald da“, erste Lichtvitrineninstallation Heinrich Heine Haus,Lüneburg
1995 „Malerei“, Abendakademie Kontrapunkt e.V., Berlin
1991 „Ölmalerei, Zeichnung und Installation“, Friedrich List Schule/ Wiesbaden im Rahmen der Projektwoche

Buchpublikationen

2016 „Die Kunst des Polygons“, Kunstkalender mit 12 Tafelmalereien, Calvendo Verlag, ISBN2015 „Der Fluss der Zeit“, Kunstkalender mit 12 Gemälden und Grafiken, Calvendo Verlag, ISBN
2014 „Das Goldene Rechteck“, Kunstkalender mit 12 Tafelmalereien, Calvendo Verlag, ISBN
2013 „Die Heilige Blume des Lebens“, Kunstkalernder mit 13 Mandalas, Calvendo Verlag, ISBN
2009 „Humankapital Krankenhaus Kunst“, Hrsg. Prof. Ulrich Reimkasten, zum Projekt Kunst am Bau, St. Barbara, Verlag Janos Stekovics
2006 „Krankenhaus“, zum Kinderkrankenhausprojekt St. Elisabeth, Verlag Janos Stekovics